toolbox
Seite ausdrucken

---------------------

---------------------

.Menuesprache DE / EN
Seitensprache
Menü [verbergen]






S300

Inhaltsverzeichnis

Dokumentationen / Software / Zeichnungen

Zulassungen

CE UL/cUL EAC Sicherheit, RoHS, REACH
  • Entstörfilter für die Netzeinspeisung integriert
  • Entstörfilter für die 24V-Hilfsspannungsversorgung integriert
  • Alle Schirmanschlüsse direkt am Servoverstärker
  • bei Motorleitung <= 10m für C2 nach EN 61800-3
  • bei Motorleitung > 10m für C3 nach EN 61800-3
  • EG Konformitätserklärung
  • Niederspannung (TP TC 020/2011)
  • EMV (TP TC 004/2011)
  • EAC Zertifikat

Schnittstellen

Digitale/analoge I/Os
  • programmierbare analoge Eingänge
  • 4 programmierbare digitale Eingänge
  • 2 programmierbare digitale Ausgänge
  • 14 digitale Ein-/ und 8 Ausgängen mit Erweiterungskarte I/O-14/08
  • RS232 Servicekanal
Multi-Feldbus
Positionsausgang

Multi-Feedback

Sicherheit

  • Elektrisch sichere Trennung nach EN 61800-5-1 zwischen Netz- bzw. Motoranschluss und der Signalelektronik
  • Sanfteinschaltung, Überspannungs-Erkennung, Kurzschlussschutz, Phasenausfallüberwachung
  • Betriebsbereit (Relaiskontakt)
  • STO (Sicherer Halt, SIL 2 PL d), siehe Seite Sicherheitskonzept S300, Sistema Bibliothek
  • Temperaturüberwachung von Servoverstärker und Motor (bei Verwendung unserer Motoren mit unseren fertig konfektionierten Kabeln)

Spannungsversorgung

Hilfsspannungsversorgung Leistungsversorgung
  • Aus einem externen 24V DC-Netzteil
  • Potentialgetrennt
  • Intern abgesichert
  • Zwei Spannungsklassen mit großem Nennspannungsbereich:
    • 1 x 110V-10% ... 3 x 230V+10% ( S3xx6 )
    • 3 x 208V-10% ... 3 x 480V+ 10% ( S3xx0 )
  • TN-Netz und TT-Netz mit geerdetem Sternpunkt, max. 42000 A symmetrischer Nennstrom. Anschluss an andere Netze nur mit Trenntransformator
  • Einphasiger Betrieb
  • Absicherung: (z.B. Schmelzsicherung) durch den Anwender, siehe Sicherungen 

Ausgangsströme

Die Tabelle unten zeigt die maximalen Dauer- und Spitzenströme der Servoverstärker in Abhängigkeit von Netzspannung und Taktfrequenz der Endstufe.

 Inenn 115V  230V  400V  480V   Ipeak 115V  230V  400V  480V 
  8kHz 16kHz 8kHz 16kHz 8kHz 16kHz 8kHz 16kHz   8kHz 16kHz 8kHz 16kHz 8kHz 16kHz 8kHz 16kHz
S303 3,5 2,1 3 1,8 -  - -  - S303 9 4,5 9 4,5 - -  -
S306 8 4,8 6 3,6 -  - -  - S306 15 9 15 9 - -  -
S310 10 6 10 -  - -  - S310 20 12 20 12 -  - -
S341 -  - 2 1,2 1,5 0,9 1,5 0,9  S341 -  - 4,5 2,7 4,5 2,7 4,5 2,7
S343 -  - 5 3 4 2,4 3 1,8 S343 -  - 7,5 4,5 7,5 4,5 7,5 4,5
S346 -  - 6 3,6 6 3,6 6 3,6 S346 -  - 12 7,2 12 7,2 12 7,2

Zwischenkreis

  • Bremsschaltung: mit Verteilung der Bremsleistung auf mehrere Verstärker am gleichen Zwischenkreis.
  • Interner Bremswiderstand Standard, externer Bremswiderstand bei Bedarf 
  • Zwischenkreisspannung parallelschaltfähig (siehe Seite Parallelschaltung Zwischenkreis
  • Die Summe der Nennströme aller zu einem S303-310 parallelgeschalteten Servoverstärker darf 24A nicht überschreiten.
  • Die Summe der Nennströme aller zu einem S341-346 parallelgeschalteten Servoverstärker darf 40A nicht überschreiten.
  • Es dürfen nur Geräte mit Leistungs- Spannungsversorgung aus demselben Netz am Zwischenkreis verbunden werden
  • KCM Kondensatormodul für S300 mit 400/480V Nennspannung
Kombinierbarkeit S700 mit
HWR < 2.00
S700 mit
HWR >= 2.00
S300
S300 nein ja ja

HWR = Hardware Revision (siehe Gerätetypenschild)

Regelkreise

  • digitaler Stromregler (Raumzeiger Pulsweitenmodulation, 62,5 µs)
  • einstellbarer digitaler Drehzahlregler (62,5 µs)
  • integrierter Lageregler mit Anpassungsmöglichkeiten an jede Aufgabe (250 µs)

Hardware Erweiterungen

Applikationshinweise

Weitere Informationen